Valentinstag, Schmuck und die SchmuckGraefin

Wann ist der Valentinstag? Am 14. Februar ist es soweit! Ein Feiertag für die Liebe und eine gute Gelegenheit Zuneigung und Wertschätzung auszudrücken. Freundschaft zu feiern und Nähe zu zeigen. Das geht ganz ausgezeichnet mit einem kleinen Schmuckstück.

Glanz und Licht, das hat beides immer auch etwas mit Schmuck zu tun. Zwei wunderbare Dinge die uns jetzt gerade recht kommen. Der Winter ist lang und die Zeiten sind herausfordernd. Die dunklen Wintermonate liegen hinter uns und wir freuen uns, dass es jetzt wieder heller wird und der Frühling nicht mehr weit ist.
Da helfen wir doch gleich mal ein wenig nach mit dem Licht und dem Glanz und lassen es glitzern. Zum Beispiel mit unserer feinen Halskette mit Herz in Silber oder Gold, das als Symbol für die Liebe steht, Das unschlagbare Symbol der Liebe. als Schmuckgeschenk zum Valentinstag.

Heute lieben Frauen Schmuckgeschenke zum Valentinstag!

 

Valentinstag, aber woher kommt er eigentlich? Warum machen wir Geschenke und feiern ihn als romantischen Tag der Liebe?

Wer war er, der Heilige Valentin? Etliche Mythen und Legenden ranken sich um den geheimnisvollen Namensgeber dieses besonderen Tages. War er Valentin von Rom oder doch der christliche Bischof von Terni? War er eine Mischung aus beiden oder gar ein dritter, vierter Valentin?
Und was tat er eigentlich, dass er noch heute für die Liebe steht? War er der begeisterte Gärtner, der Verliebten Blumen übergab? Und vermählte er Paare – sogar Soldaten – christlich, obwohl dies strengstens verboten war? Heilte er die Tochter seines Gefängnis-Aufsehers von Blindheit und schrieb er ihr den Liebesbrief, unter dem ‚Dein Valentin’ stand?
Am 14. Februar 269 fand die Hinrichtung des Heiligen Valentin statt. Und da niemand wusste, wer er wirklich war, wurde schließlich sein Gedenktag aus dem kirchlichen Kalender gestrichen. Doch Beweise sind den Menschen da nicht so wichtig. Mehr denn je und weltweit feiern sie die Liebe am Valentinstag.

 

Valentinstag Geschenke und Schmuck – Ihre Geschichte

Gedichte aus dem 14. Jahrhundert weisen erstmals darauf hin, dass schon damals der Valentinstag mit der romantischen Liebe in Verbindung gebracht wurde. Das Gedicht „The Parliament of Fowls“ („Das Parlament der Vögel“) von G. Chaucer gilt als erstes Valentinsgedicht und beschreibt, wie Vogelpaare am Valentinstag zueinander finden. Auch unterschiedliche Valentinsbräuche gab es schon damals: Durch ein Los wurden ‚Valentinspaare’ gewählt, liefen durch die Straßen, schickten Geschenke, schrieben Gedichte und sollten ein Jahr wie Verlobte verbringen.

Ab dem 18. Jahrhundert gewann der „St. Valentine’s Day“ vor allem in England schnell große Beliebtheit. Valentinskarten mit Versen und Skizzen wurden ab dem 19. Jahrhundert bereits in Fabriken produziert – besonders schöne erhielten echte Spitze und Schleifen (‚Fancy Valentines’). Auch Schokolade wurde schon damals verschenkt, der britische Schokoladenhersteller Cadbury brachte 1868 zum Valentinstag die erste Pralinenschachtel in Herzform heraus. Und so manch eine Dame mag im prüden viktorianischen Zeitalter errötet sein, wenn sie der Vers eines Verehrers anonym per Post erreichte.
Über englische Einwanderer verbreitete sich der Valentinstag wie ein Lauffeuer in den USA. Als Esther Howland in Massachusetts von einem Kollegen ihres Vaters eine hübsche englische Valentinskarte erhielt, war sie entzückt und inspiriert, ein eigenes Geschäft zu gründen: Ab 1848 betrieb sie die erste Massenproduktion von Valentinskarten in Amerika.
Heute wird der Valentinstag vor allem in den USA mit Schmuck, Karten und Geschenken gefeiert. Geliebte, Freunde, Familienangehörige drücken ihre Zuneigung und Verbundenheit in den unterschiedlichsten Varianten aus. In den Fünfzigerjahren kam der Valentinstag von dort nach Westdeutschland und seitdem bekommt auch bei uns dieser Tag immer mehr Beachtung und es werden Valentinskarten, Schokolade und Blumen verschenkt und zunehmend auch andere schöne Dinge…

…wie z.B. Schmuck aus unserem Schmuckladen in Berlin Kreuzberg oder über den Onlineshop der SchmuckGraefin in Berlin. Im Moment ist der Laden wegen der aktuellen Lage leider geschlossen, aber wir freuen uns, wenn ihr online stöbert oder ein Schmuckstück aus dem Fenster aussucht und per Telefon die Abholung vereinbart.
Bei uns findet ihr immer passende Schmuckgeschenke, für den Valentinstag natürlich auch. Besondere Halsketten in Gold oder Silber oder Ringe mit Edelsteinen und Diamanten ebenso wie preiswerten Modeschmuck in Silber vergoldet, aber das nur am Rande….wir wollten euch ja etwas über den Valentinstag erzählen….

 

Der geheimnisvolle Valentin und die Liebe weltweit

Doch wie wird der „Tag des Lieblings“ – wie der Valentinstag in Guatemala bezeichnet wird – in anderen Ländern bedacht? Nicht überall begrenzen sich die Rituale auf das Schenken von Blumen, Karten und anderen schönen Dingen.
Die Italiener bspw. bringen Liebesschlösser mit eingeritztem Datum und Initialen an Brückengeländern an. Das Schloss fest fixiert, ein Wunsch ausgedacht, der Schlüssel ins Wasser geworfen! So soll die Liebe für immer halten. In Schweden dagegen schenkt man sich an diesem sogenannten „Tag aller Herzen“ rote Herzen aus Weingummi, wenn man sich mag.
Und in Japan? Da sind es vor allem die Frauen, die am 14. Februar die Männer, Kollegen und Freunde beschenken – und zwar mit dunkler Schokolade. Sind ihre Liebsten dabei, erhalten diese besonders wertvolle Schokolade, die man die „Schokolade der wahren Gefühle“ nennt. Und die Frauen selbst? Die bekommen einen Monat später – am „White Day“, dem 14. März, von den Männern weiße Schokolade zurück. Übrigens: In Südkorea wird dieser Brauch noch um einen „Black Day“ ergänzt: Denn dort isst, wer im Februar und März nichts bekam, am 14. April Nudeln mit schwarzer Soße, um sein eigenes Elend zu betrauern.

 

Geschenke zum Valentinstag – auch für Freunde und Familie

Glücklicherweise ist der Valentinstag heute nicht mehr nur für Liebespaare gedacht. In vielen Ländern wird neben der romantischen auch die freundschaftliche und familiäre Liebe gefeiert. Neben dem schwedischen „Tag aller Herzen“ heißt er in Estland „Freundestag“, in Finnland der „Tag der Freunde“ (Ystävänpäivä) und in einigen lateinamerikanischen Ländern „Tag der Liebe und Freundschaft“. Auch bei uns, in den USA, Japan und anderen Ländern werden längst auch Freunde und Familienmitglieder mit kleinen Aufmerksamkeiten geehrt.

Am 14. Februar 2021 feiern wir auch in diesem so ganz anderen Jahr den Valentinstag und freuen uns auf eine gute Gelegenheit, den Menschen die wir lieben, unsere Verbundenheit und Liebe auszudrücken. Manch einer wird Schmuck aus unserem Schmuckladen im Kiez von Kreuzberg verschenken und der hat dann seine ganz eigene Geschichte. Ganz sicher spielt in der Geschichte dann Glanz und Licht und Zuversicht eine Rolle und schreibt deine ganz persönliche Geschichte.
Der Valentinstag – ein Fest für die Liebe und eine gute Gelegenheit Verbundenheit und Wertschätzung auszudrücken. Das geht ganz ausgezeichnet mit einem kleinen Schmuckstück von der SchmuckGraefin.